„Respekt durch Rücksicht“ und was Sie die Verkehrspolizei schon immer fragen wollten

Karte nicht verfügbar

Datum
Date(s) - 10/11/20
17:00 - 18:45

Kategorien

iCal - Datei herunterladen und im persönlichen Kalender speichern.


Wer häufig im Straßenverkehr teilnimmt, z.B. im Rahmen einer gewerblicher Tätigkeit, ärgert sich mitunter über gefährliche Situationen und das zunehmend unübersichtlich werdende Verkehrsgeschehen. Insgesamt mehr Bewegung, neue (E-Kleinst-) Fahrzeugtypen und nicht zuletzt Gesetzesänderungen machen es notwendig, sich regelmäßig neu mit dem Thema Verkehrssicherheit zu beschäftigen.

Dass das wirklich notwendig ist, zeigen auch die Statistiken der Verkehrspolizei. Während in Dresden insgesamt weniger Verkehrsunfälle registriert werden, stiegen die Verkehrsunfallzahlen mit Radfahrerbeteiligung zuletzt deutlich, ebenso solche mit Personenschaden. Vor diesem Hintergrund führt die Dresdner Polizei regelmäßig Einsätze durch, die der Verbesserung der Verkehrssicherheit dienen sollen.

Unter dem Slogan „Respekt durch Rücksicht“ initiierte die Polizeidirektion Dresden im vergangenen Jahr eine Bürgerbeteiligung, um Anregungen zu erhalten, an welchen Orten, welche Verstöße verstärkt ins Visier genommen werden sollten.

Welche Ergebnisse wurden dabei gewonnen? Welche Schlüsse wurden aus der Aktion gezogen und welche Maßnahmen abgeleitet? Wie kann die Verkehrssicherheit im Raum Dresden erhöht werden?

Im Anschluss an den Vortragsteil beantwortet Gerald Baier, Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Dresden, Ihre Fragen rund um Verkehrsregeln, Bußgelder, Fahrverbote und die Arbeitsweise der Verkehrspolizei.

Bitte senden Sie Ihre Fragen möglichst bis Anmeldeschluss der Veranstaltung an breiter.johann@dresden.ihk.de, damit sie möglichst detailliert und umfassend beantwortet werden können.

 

Programm:

17:00 – 17:15 Uhr    Einleitung und Moderation (Johann Breiter, IHK Dresden, Referent Verkehr)

17:15 – 18:00 Uhr    „Respekt durch Rücksicht“ – Schwerpunktwochen Verkehrssicherheit in der Landeshauptstadt Dresden (Gerald Baier, Polizeidirektion Dresden, Leiter Verkehrspolizeiinspektion)

18:00 – 18:45 Uhr    Ihre (mitgebrachten) Fragen (Gerald Baier, Polizeidirektion Dresden, Leiter Verkehrspolizeiinspektion)

 

Anmeldung:

https://www.dresden.ihk.de/servlet/veranstaltung?veranst_id=17864&duva_id=34161

 

Ansprechpartner: Johann Breiter, IHK Dresden