Political Art Days – Fokus Stadt

Karte nicht verfügbar

Datum
Date(s) - 28/11/19 - 30/11/19
All Day

Ort
Hanse 3 (Alter Leipziger Bahnhof)

Kategorien

iCal - Datei herunterladen und im persönlichen Kalender speichern.


P o l i t i c a l   A r t   D a y s

F O K U S:  S T A D T

28. – 30. November 2019

[english below]

Ein Festival für Kunst, Wandel und Aktion.

Der CAMBIO e.V. lädt zur 4. Edition der Political Art Days ein. Das diesjährige Fokusthema ist die Frage nach einer zukunftsfähigen Stadtgestaltung. Wie steht die Stadt im Zusammenhang mit einer Lebensweise, die nachhaltige Unnachhaltigkeit etabliert? Welchen Orten, welchen Praktiken [ob nun sozialer, individueller oder ökologischer Art] möchten wir ihre Selbstverständlichkeit absprechen und umnutzen?

Unser Hauptanliegen ist darum das Eröffnen einer Plattform für Ideen, die [noch] utopischen Umnutz vorantreibt.

Kommt in das Kultur-Bermuda-Dreieck um Hanse3, Schotter&Gleise Wagenplatz und Blaue Fabrik auf Europas ältesten Kontinentalbahnhof, dem mittlerweile umgenutzten alten Leipziger Bahnhof in Dresden,  zu:

 

ART & EXHIBITION
[Ausstellung utopischer Umnutz, Hanse3 // Kino&Kurzfilme, Schotter&Gleise Wagenplatz // Stories of Change // Trash Fashion Show // performative Interventionen, Stadtgebiet Dresden // Politischer Theater-Circus Amygdala// …]

WORKSHOPS
[Feministische Raumtheorie und -aktion // NO AD // Mapping Body Territory // Aquaponics // Schweißen //DIY Recycling //  Kinder Grafitti // …]

TALKS
[Praxis Politischer Kunst // Politisches Speed Dating // Mobilität in der Stadt // Plastikatlas]

FOOD
[Ressourcen-Dinner Vol.2 // Snacks’n’Chai von Zur Tonne]

Political NOISE, PERFORMANCE & CONCERTs

[ADLER AF, FEiLE, BOMBER BOMBER, PARALLELKLASSE, LONA, KAPA TULT]

Aktuelles Programm:

www.politicalartdays.de

 

…english please!

A Festival for Art, Change and Action.
Doing City.

Cambio e.V. invites to the fourth Edition of the Political Art Days. This year‘s topic is the city as a space for living, destruction and creation at the same time.
More than 50 percent of the world‘s population are living in cities. In as much are cities the location of a global lifestyle that establishes a sustainable insustainability? Which places and practices do we not want to accept as normal anymore and change it’s perception of normality? How can we use our networks to act as a melting pot for new practices and ideas for sustainable living, in regards to natural, social and individual resources?

Our Aim is to open a platform for ideas, that foster {still} utopic city ideas.

Join us in Dresden’s cultural Bermuda-Triangle around Hanse 3, Schotter&Gleise Wagenplatz und Blaue Fabrik at the Alter Leipziger Bahnhof