Online-Vortrag in der agrarpolitischen Woche: Der Konzernatlas

Karte nicht verfügbar

Datum
Date(s) - 15/01/21
19:00 - 20:00

Kategorien

iCal - Datei herunterladen und im persönlichen Kalender speichern.


Online-Vortrag in der agrarpolitischen Woche: Der Konzernatlas

Die Ernährungsindustrie hält das traditionelle Bild der Landwirtschaft aufrecht, weil es den Kundinnen und Kunden ein gutes Gefühl gibt und sie beruhigt. Viele wissen nicht, dass weite Teile des Ernährungssektors zwischen wenigen Konzernen aufgeteilt sind. Und der Trend zur Machtkonzentration geht weiter. In den Ländern des Südens wächst die Mittelschicht und damit ändern sich auch die Konsum- und Ernährungsgewohnheiten. Es scheint gesichert, dass die Nachfrage nach verarbeiteten Lebensmitteln weltweit steigt.

Übernahmen wie von Monsanto durch Bayer oder die Aufteilung der Märkte von Kaiser’s/Tengelmann zwischen Rewe und Edeka sind nur die Spitze des Eisberges. Auf allen Stufen der Lieferkette vom Acker bis zur Ladentheke finden Konzentrationsprozesse mit einer enormen Dynamik statt. Und es zeigt sich, dass die größten Player am schnellsten wachsen und ihre Interessen und Normen durchsetzen.

Die Umsetzung ökologischer und sozialer Werte wie Menschenrechte, Arbeitsrechte, Klima- oder Umweltschutz hängt nicht unbedingt an der Größe eines Unternehmens. Aber in vielen Bereichen des Agrar- und Lebensmittelsektors haben einzelne Akteure durch ihre Marktmacht auch viel Gestaltungsmacht und politischen Einfluss.

Referent: Dr. David Greve, Geschäftsführer des BUND Sachsen

Am 15.01.2021 um 19 Uhr im YouTube-Channel des BUND Sachsen: https://www.youtube.com/channel/UCkwSgV38rLNtTUWlk2zLSiw/feed

Zum ganzen Programm unserer agrarpolitischen Woche vom 11.-17.01.2021: https://www.bund-sachsen.de/veranstaltungen/agrar-politische-woche/