Agrarpolitik – Bauern – Konsumenten ?!

Karte nicht verfügbar

Datum
Date(s) - 19/05/20
18:00 - 19:00

Kategorien

iCal - Datei herunterladen und im persönlichen Kalender speichern.


Die EU-Agrarpolitik ist ein bürokratisches Monstrum. Der Agrar-Atlas veranschaulicht die Agrarpolitik mit Daten und Fakten. Kaum etwas von den fast 60 Milliarden Euro, die die EU jährlich für die europäische Landwirtschaft ausgibt, wird für gesunde Lebensmittel, den Schutz von Umwelt, Klima und Biodiversität oder den Erhalt von kleinen und mittleren Betrieben verwendet.

Im Gegenteil, von 80 Prozent der Gelder profitieren nur 20 Prozent der Betriebe. Aber der Atlas beweist auch, dass es falsch wäre, die Förderung der Agrarpolitik einfach abzuschaffen. Denn der Umbau zu einer nachhaltigen und global gerechten Landwirtschaft ist nicht umsonst.

Referentin: Dr. Jessica Stubenrauch für den BUND Sachsen

Der Vortrag ist kostenfrei.

Live am 19.05. um 18 Uhr auf dem Channel des BUND Sachsen: https://www.youtube.com/channel/UCkwSgV38rLNtTUWlk2zLSiw/feed

Eine Kooperation der Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e.V., der VHS Mittelsachsen und dem BUND Sachsen e.V.